fbpx
Berlin, 14. März 2022

26. Berliner Wein Trophy – Winter Edition 2022

Winterausgabe der Berliner Wein Trophy durchbricht erneut die Marke von 8.200 Weinen, trotz globaler Sorgen

Die Berliner Wein Trophy, der derzeit größte unabhängige Weinwettbewerb der Welt, hat vor wenigen Tagen ihre Winterausgabe beendet. Mit 8.458 Weinen aus aller Welt übertraf die Teilnehmerzahl, trotz der aktuellen Schwierigkeiten verschiedenster Art, auch diesmal wieder die Erwartungen.
Während 8 intensiver Tage, verkosteten 220 hochqualifizierte Juroren die Produkte und bewerteten sie nach den geltenden Vorschriften. Nach Anwendung der 30%-Regel wurden die Medaillen in den jeweiligen Kategorien vergeben. 51 Große Goldmedaillen und 2.486 Goldmedaillen. Die Ergebnisse wurden bereits von verschiedenen Einrichtungen wie der OIV, der UIOE und der VINOFED sowie von einem Notarteam geprüft, um die Neutralität und Nachvollziehbarkeit des Bewertungsprozesses zu bestätigen.

Wie nicht anders zu erwarten, waren die Hauptakteure wieder einmal die Weine. Das Team der Berliner Wein Trophy stellte bei den eingereichten Weinen einen stetig wachsenden Trend in dem Bereich Zunahme von ökologischen und nachhaltigen Weinen fest. Die Zahl dieser Produkte hat sich im Vergleich zur letzten Sommerausgabe fast verdreifacht. Dies spiegelt sich auch in den Sonderpreisen des Wettbewerbs wieder, bei der die Anzahl der Preise „Bester Produzent BIO“ von zwei im Jahr 2021, auf sieben im Jahr 2022 gestiegen ist.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die Gesamtqualität der Produkte mit den Jahren weiter steigt. Es stimmt, dass die Berliner Wein Trophy nach den ausführlichen Regeln der OIV nur die besten 30% der verkosteten Produkte mit Medaillen auszeichnet, um zu verhindern, dass die Medaillen ihren Wert und ihre Bedeutung verlieren. Aber es ist auch wahr, dass Qualität messbar ist und die in unserem System erfassten Ergebnisse zeigen den Beweis: Es gibt immer mehr Weine in den oberen Bereichen der Tabelle und die Durchschnittspunkte sind erheblich gestiegen. Ebenso wird es immer seltener, dass die Fachjuroren einen Wein mit einer niedrigen Punktzahl bewerten.

Henk Gibramczik, Operations Director der DWM – Deutsche Wein Marketing, erklärte: „Wir haben es hier mit einer immer moderneren Branche zu tun, in der die Verbraucher immer sachkundiger und anspruchsvoller werden. Ich glaube, dass es die Aufgabe von Spitzenwettbewerben wie der Berliner Wein Trophy ist, Medaillen fair an die Produkte zu vergeben, die sich von anderen abheben. Damit werden sowohl die Winzer als auch die Kunden unterstützt.“

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn
Email

DWM – Deutsche Wein Marketing GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit über 25 Jahren Erfahrung in der Weinbranche, das einige der größten internationalen Wettbewerbe und Messen organisiert und veranstaltet.

Wenn Sie uns kontaktieren möchten, besuchen Sie bitte diese Seite.